Cart
Your cart is currently empty.

Europas erste solarbetriebene Ladestation für Elektroflugzeuge eröffnet

https://www.pv-magazine.de/2022/02/22/europas-erste-solarbetriebene-ladestation-fuer-elektroflugzeuge-eroeffnet/

Teilen

In vielen abgelegenen Regionen der Welt übernehmen kleine Leichtflugzeuge die Versorgung der Menschen, die dort leben. Das Betanken der Flugzeuge ist dort aber oft ein Problem, da es an der nötigen Infrastruktur fehlt. Dazu kommen die Kosten für den Treibstoff. Das gemeinnützige englische Unternehmen Nuncats hat sich daher zum Ziel gesetzt, mit solar betriebenen elektrischen Kleinflugzeugen eine praktikablere, kostengünstigere und klimafreundlichere Alternative zu schaffen.

Nuncats hat jetzt auf einem Flugplatz im rund 150 Kilometer nordöstlich von London gelegenen Old Buckenham eine Demonstrationsanlage in Betrieb genommen, die zeigen soll, wie eine Photovoltaik-Ladestation für Elektroflugzeuge aussehen könnte. Ausgestattet ist sie mit 33 Q.Peak Duo L-G8 Solarmodulen von Q-Cells, die zusammen auf eine Leistung von etwa 14 Kilowatt kommen. Montiert sind die Module auf einem von Renenergy entwickelten Gestell, das den Konstruktionen für die Parkplatz-Photovoltaik ähnelt. Nach Angaben von Nuncats handelt es sich dabei um die erste Anlage dieser Art in Europa.

Die Module versorgen ein speziell angepasstes Zenith 750-Flugzeug – den „elektrischen Sky Jeep“ – mit Solarstrom. Dieser Prototyp verfügt über eine 30-Kilowattstunden-Batterie, die für einen 30-minütigen Flug ausreicht. Das ist Nuncats zufolge das Minimum für einen Einsatz in ländlichen Gebieten. Die Anlage auf dem Old Buckenham Airfield verwendet derzeit ein einphasiges Ladegerät mit 5 Kilowatt. Die Ladeinfrastruktur könne aber so angepasst werden, dass sie jedem Anwendungsfall am besten gerecht werde.

Tim Bridge, Mitbegründer von Nuncats, hofft, dass die Anlage zu einer Startrampe für die weitere Elektrifizierung des Luftraums wird. „In den Industrieländern geht es bei den Vorteilen von Elektroflugzeugen vor allem um die Reduzierung von CO2- und Lärmemissionen“, so Tim. Für den Rest der Welt liege ein großer, bisher ungenutzter Vorteil darin, dass Elektroflugzeuge eine robuste, wartungsarme Alternative darstellten, die nicht von den Versorgungsketten fossiler Brennstoffe abhängig sei.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.